Babypflege


Hallo! Ich bin Majopi und bringe euch alles über euer neues Hexenbaby bei.
Wie auch Menschenbabys, müssen Hexenbabys mit sehr viel Liebe und Aufmerksamkeit erzogen werden. Jedoch muss man auch auf ein paar andere Dinge achten, da es nunmal auch kleine Hexen sind. Wenn ihr an diesem Kurs teilnehmt, solltet ihr die Check-Ups mit Leichtigkeit bestehen! Auch wenn Majoheart manchmal ziemlich streng sein kann..

Du kannst nur eine Stunde pro Tag absolvieren!
Du kannst zwei Kurse pro Tag besuchen und dort jeweils eine Stunde pro Tag machen.

Um am Unterricht teilzunehmen brauchst du einen Stift und ein Notizblock, die kannst du dir im Einkaufszentrum besorgen.


Du kannst diese Stunde erst machen, wenn du ein Baby hast!
Zuerst möchte ich euch ein wenig über euer neu gewonnenes Hexenbaby erklären. Hexenbabys wachsen etwas schneller als Menschenbabys. So werden sie schneller lernen zu krabbeln und zu laufen und auch schneller von Milch auf Brei wechseln. Der größte Unterschied zu Menschenbabys ist jedoch, dass sie schweben und zaubern können. Eure Babys werden recht schnell lernen zu schweben und auch kleine Dinge herbei zaubern fällt ihnen nicht schwer. Achtet also immer darauf, was euer Baby gerade macht, damit es sich nicht selbst weh tut. Besonders wenn ihr in der Menschenwelt unterwegs seid, dürft ihr bloss nicht auffallen. Nun möchte ich noch wissen, wie es euch so die ersten Tage mit dem Baby ergangen ist.

Beschreibe deine ersten Tage mit deinem Baby.
Belohnung:20
Heute möchte ich euch über Krankheiten und andere Wehwehchen aufklären, die euer Hexenbaby haben kann, damit ihr immer sofort wisst was zu tun ist. Natürlich gibt es auch bei Hexenbabys die normalen Krankheiten wie Erkältung, Kopfschmerzen, Bauchschmerzen und vieles mehr. Auch das sogenannte Zahnen, also das erste wachsen der Zähne, ist sehr unangenehm für die kleinen Babys und es wird vermutlich öfters weinen. Aber vorallem über die magischen Krankheiten von Hexenbabys möchte ich euch heute aufklären.
Eine Krankheit, welche ziemlich häufig vorkommt, ist der sogenannte Hexenschluckauf. Dabei hat euer Baby, wie der Name schon sagt, Schluckauf, jedoch wird euer Baby dabei auch noch zufällig Zaubern! Dies kann besonders gefährlich werden, wenn ihr in der Menschenwelt unterwegs seid. Das einzige Heilmittel hierfür ist magische Minze. Falls ihr jemals bedenken habt, ob euer Baby krank ist oder ihr nicht wisst was ihr tun sollt, kommt einfach in die Hexenklinik am Schlossgelände!
Zu guter letzt möchte ich nun wissen, wie ihr damit umgehen würdet, wenn eurer Baby mal krank ist.

Beschreibe was du tun würdest, wenn dein Baby krank wäre.
Belohnung: Etwas zu Essen für euer Baby.
Diesmal möchte ich wissen, wie sehr ihr euer Baby schon kennengelernt habt. Dies ist wichtig, damit ihr auch ohne sprechen, auf die Bedürfnisse eures Babys eingehen könnt. Beantwortet mir dazu doch folgende Fragen:
1. Wie ist der Charakter eures Babys?
2. Was isst euer Baby am liebsten?
3. Was ist das lieblings Spielzeug eures Babys?
4. Wohin gehst du mit deinem Baby am liebsten spazieren?
5. Was hat dein Baby schonmal ausversehen herbeigezaubert?

Beantworte die Fragen.
Belohnung: 2
Euer Baby kann in der Babywelt auch den Kindergarten besuchen, um noch besser lernen zu können. Dies wird auch bei den späteren Check-Ups wichtig. Später, wenn euer Baby etwas größer ist, kann sie sogar noch mehr Kurse belegen und danach natürlich auch zur Grundschule gehen. Ihr seht also, dies ist ein wichtiger Ort für euer Baby.

Du kannst dieses Formular abschicken, wenn dein Baby mindestens einmal den Kindergarten besucht hat.
Belohnung: Ein Spielzeug für euer Baby.
Es war bestimmt sehr anstrengend in der letzten Zeit. Ihr habt aber sicher auch vieles neues lernen können. Ich würde gerne von dir wissen, was du nun einer neuen Mutter mit auf den Weg geben würdest. Damit seh ich auch, was du alles in deiner Zeit mit dem Baby gelernt hast.

Liste mindestens 10 Dinge auf, die einer neuen Mutter helfen würden.

Belohnung: 50


Name: Email:
Welche Stunde?
Aufgabe:



Sollte das Formular einmal nicht funktionieren, kannst du mir auch eine email schreiben an: amileeliar[at]googlemail.com!